« Zurück

GrenzenLose Liebe

Grenzen und Grenzverletzungen

15.07.2017 - 16.07.2017

Grenzen sind Teil des Lebens,
sie erleichtern das Leben.
Gesunde Grenzen machen dich stark und verhindern Streit.
Sie schaffen eine Balance von Nähe und Distanz.

Wer nicht Nein sagen kann wird mit der Zeit krank.
Wer immer allen Erwartungen die an ihn gestellt werden
nachkommen will, wird seine Grenzen bald schmerzhaft spüren.
Doch wer seine eigene innere Mitte hat,
kann über seine Grenzen hinauswachsen.“
(Pater Anselm Grün)

Wie es aussieht, hatten wir als Kind nicht die Chance zu üben, Grenzen zu setzen.
Somit ist es für viele Menschen sehr schwer gesunde Grenzen zu ziehen.

Wenn du deine Grenzen kennst, kannst du auf die anderen zugehen
und ihnen wirklich begegnen.
Du wirst lernen deine eigenen Grenzen nicht mehr verletzen zu lassen.
Aber auch wie du die Grenzen der Anderen wahrst.

Viele Menschen leiden darunter das sie sich einfach nicht abgrenzen können.
Ihre Grenzen zerfließen, und das macht sie schutzlos.
Begegnung geschieht aber immer an der Grenze.

Es ist nicht richtig,
immer alles aus Liebe hinzunehmen.
Denn es gibt Menschen,
die verwechseln Gutmütigkeit mit Schwäche und nutzen dich aus.
Manchmal muss man im Leben einfach bestimmte Grenzen ziehen.
Nicht um Anderen weh zu tun,
sonderm um sich selbst vor Verletzungen zu schützen.

Worum es in Wirklichkeit geht, ist zu wissen,
welches mein Revier ist,
das ich habe oder brauche,
um zufrieden mit mir und anderen leben zu können.

In diesem Seminar wirst du lernen:
Was sind Grenzen und typische Grenzverletzungen im Alltag?
Wie soll ich mich bei Grenzverletzungen verhalten?
Wie kann ich Grenzen setzen, verteidigen
und haltbare Vereinbarungen treffen?

Der französische Schriftsteller Romain Rolland sagt:
„Glück heißt seine Grenzen kennen- und sie lieben.“

Du kannst dir deinen Platz sichern, und dich gleich zu diesem wertvollen Seminar anmelden. (siehe rechts)

Frisches Obst, Tee, Kaffee, Mineralwasser, Säfte ,Kuchen, Süßes, sowie frische Brötchen, Wurst und Käseplatten stehen in mehrfachen Pausen in reichlicher Auswahl kostenlos zur Verfügung.

Seminargebühr:               160€